Neuer optischer 3D-Digitalisierer für schnelle und sichere Messabläufe

 

GOM ATOS III Triple Scan, ein hochauflösender optischer 3D-Digitalisierer, vereinfacht Messabläufe durch berührungsloses, flächenhaftes Scannen von Oberflächen.

Alle visuell zugänglichen Bereiche können erfasst und ausgewertet werden – bis hin zur gesamten Bauteilgeometrie. Statt einzelne Punkte abzutasten, scannt das System mit vielen Messpunkten die Fläche. Durch eine hohe Messdichte werden feine Strukturen und Kanten genau und sehr schnell in 3D erfasst. Selbst komplexe sowie kleine und große Bauteile können mit einer Genauigkeit von bis zu 0,01mm digital erfasst werden. Da durch das Stereo-Kamerasystem die Betrachtungswinkel besser ausgenutzt werden, reduziert sich die Anzahl der Einzelscans und der gesamte Messprozess wird beschleunigt.

Im Einzelnen liefert die 3D-Digitalisierung ein Triangulationsmodell (STL-Modell) als Basis für messtechnische Auswertungen und Analysen, wie z.B. Flächenvergleiche (Ist-Ist-Vergleich und Soll-Ist-Vergleich zum CAD) sowie Form- und Maßanalysen für die Qualitätskontrolle. Vor allem die vollständige Bauteilanalyse und frühzeitige Trendanalyse sind innerhalb der Serienfertigung zur Verbesserung der Qualitätskontrolle und zur Erzielung eines höheren Durchsatzes gefragt.

Bei der Investition zur Erweiterung unseres Leistungsspektrums haben wir uns für den Marktführer GOM entschieden, um für jede Kundenanforderung gewappnet zu sein. Das neue System stellt eine wertvolle Ergänzung zur taktilen Messtechnik und 3D-Computertomographie dar.

Industrielle Messtechnik – Technische Ausstattung

 

Quelle: GOM GmbH

 

 

Zurück zur Übersicht